Jahresrückblick 2017

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Liebe Förderinnen und Förderer,
Liebe Freundinnen und Freunde,

Weihnachten steht vor der Tür. Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Jahr war wieder ein Aufregendes, sowohl für Aktion Vorwärts als auch für Good Hope in Tansania. Das Jahresende möchten wir als Anlass nehmen, euch von all dem zu berichten.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir auch allen Freundinnen und Freunden von Aktion Vorwärts ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Erfolg und Liebe im neuen Jahr wünschen!

Aktion Vorwärts im Jahr 2017

In diesem Jahr waren sowohl Janine als auch Kathi vor Ort, um sich ein Bild von den Entwicklungen Good Hopes zu machen. Während ihres Aufenthalts haben sie den „Cheza Friday“, den Spiel- und Tanz-Freitag, ins Leben gerufen. Dies ist ein fröhlicher Abend, zu dem Freunde von Good Hope und Freiwillige aus der Umgebung eingeladen werden, um zu feiern. Den aktuellen Schülern von Good Hope wird dort außerdem die Chance gegeben, eine Performance vorzustellen. Die Einnahmen, die durch den Verkauf von kulturellen Dingen, wie Schmuck, Getränken oder einer Runde Bingo, entstehen, kommen Good Hope zu Gute. Die erste Veranstaltung war sehr erfolgreich, sodass diese Veranstaltungsreihe von Good Hope Freiwilligen in 4-6 wöchigem Abstand weitergeführt wird.

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Döbeln führten einen Spendenbasar durch. Dafür stellten sie unter anderem Jutebeutel her und verkauften diese zusammen mit Schmuck, um uns und damit Good Hope zu unterstützen. Vielen Dank noch einmal an Barbara und die 13. Klasse!

 

 

 

Kathi hat außerdem im Dezember als rückwärtigen Adventskalender mit ihrer fünften Klasse an der Ortererschule Wörth ein Päckchen gepackt, welches in den nächsten Tagen den Weg zu Good Hope antreten wird. Gesammelt haben die Kinder vor allem Schulartikel, aber auch ein Kuscheltier und Gummibärchen haben den Weg rein gefunden. Außerdem haben sie einen Brief, den sie zusammen geschrieben haben, beigelegt. Kathi hat in diesem Zusammenhang auch von Tansania und Good Hope erzählt.

Beiden Schulen danken wir für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, sich für Aktion Vorwärts und Good Hope zu engagieren.

 

Von einem sich auflösenden Verein, dem Systems Engineering Alumni Landhut e.V.,bekamen wir außerdem den Restbetrag.Auch hierfür möchten wir uns bei Martin, Herrn Bauer und Herrn Schmelzer ganz herzlich bedanken.

Wie geht es Good Hope?

Good Hope ist immer noch eine anerkannte und immer wichtigere Anlaufstelle für Jugendliche, Familien und Bedürftige. Aktuell erhalten 27 Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren kostenfreien Unterricht bei Good Hope und es werden 49 Schülerinnen und Schüler an offiziellen Schulen unterstützt. Zudem werden 12 bedürftige Familien mit gesundheitlichen oder sozialen Problemen in ihren Häusern besucht und beraten, sowie mit Lebensmitteln und Hygieneprodukten versorgt.

In diesem Jahr haben sieben ehemalige Good Hope Schüler, die für eine weiterführende Schule gesponsert wurden, ihren Form 4 Abschluss gemacht. Dies entspricht in etwa dem deutschen Realschulabschluss. Diese Schüler sind: Cecilia, David, Christian, Calvin, Yusuph und auch Issa. Wir sind sehr stolz auf alle Schüler, die sehr hart gearbeitet haben. Besonders stolz sind wir auf Issa, den wir die letzten Jahre unterstützt haben.Bei unserem Besuch an seiner Schule wurde er besonders von der Schulleitung für seinen Ehrgeiz gelobt.Momentan warten alle noch auf ihre Ergebnisse. Diese werden dann entscheiden, ob sie Form 5 beginnen können, welche sie zum Abitur führen würde oder ob sie eine Ausbildung beginnen werden.

Außerdem wurde das „Fine Arts“ Projekt ins Leben gerufen. Jeden Dienstag nach der Schule haben die Schüler die Möglichkeit, kreativ zu sein, zusammen zu lachen und ihr Englisch zu verbessern. Bei einer der „Cheza Friday“ Veranstaltungen, haben die Jugendlichen den im Rahmen des „Fine Arts“ Projects eingeübten Song „You’ve got a friend in me“ vorgeführt.

Ziele für das Jahr 2018

Unsere Sozialarbeiterin Jacklin wird nun ab kommenden Jahr ein eigenes Projekt verfolgen. Wenngleich sie mit Good Hope noch eng befreundet bleiben wird,  wird sie dadurch nicht mehr bei Good Hope arbeiten können.

Im kommenden Jahr möchten wir von Aktion Vorwärts deswegen Good Hope dabei unterstützen, eine neue gut ausgebildete Fachkraft zu finden, die diesen Bereich dann vor Ort führen kann. Wir stehen dabei sowohl aus der Ferne beratend zur Seite – im Spätsommer wird Janine außerdem vor Ort wieder aktiv sein.

Als sozialer Verein sind wir immer auf die Unterstützung anderer angewiesen. Wir, und auch Good Hope, freuen uns immer über Sach- und Geldspenden, aber auch über ideelle Unterstützung, Anregungen oder Interessierte für ein Praktikum bei Good Hope.

Wir freuen uns sehr auf eure Fragen, Anregungen und Mails an info@aktionvorwaerts.de

Eure Vorstandschaft
Janine Häbel, Katharina Mergenthaler & Tanja Löcker
mit allen Mitgliedern von Aktion Vorwärts e.V.

Hinterlasse einen Kommentar