Weihnachtsnewsletter und Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2016

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Liebe Förderinnen und Förderer,
Liebe Freundinnen und Freunde,

Wir freuen uns, mit euch gemeinsam auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückzublicken. Es war ein Jahr voller aufregender Momente für das Team von Aktion Vorwärts, aber auch Good Hope in Tansania entwickelt sich von Tag zu Tag weiter und wächst mit eurer Unterstützung zu einer wichtigen Anlaufstelle für Bedürftige heran. Darum freuen wir uns sehr, all unsere Neuigkeiten mit euch zu teilen.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir auch allen Freundinnen und Freunden von Aktion Vorwärts ein gesegnetes Weihnachtsfest und viel Erfolg und Liebe im neuen Jahr wünschen!

Aktion Vorwärts im Jahr 2016

Im Jahr 2016 schien es um unser Team ruhig geworden, doch wir freuen uns, euch berichten zu können, dass wir in diesem Jahr alle unser Studium beendet und die angehenden Lehrerinnen unter uns ihr Referendariat begonnen haben – und dabei natürlich weiterhin engagiert sind.

Zu Beginn diesen Jahres war Janine für einige Monate vor Ort, um Good Hope besonders strukturell zu unterstützen und die stabilen Strukturen der Organisation auszubauen und die Kooperation zwischen Aktion Vorwärts und Good Hope zu stärken. Außerdem befindet sich unser Mitglied Steffi aktuell vor Ort, versorgt uns mit Neuigkeiten und Eindrücken aus erster Hand, klärt Bedarfe der finanziellen Förderung und vertritt uns in allen Fragen der Zusammenarbeit.

Issa und Steffi (Foto (c) Steffi)

Die finanzielle Förderung im Jahr 2016 galt besonders Jackline und Issa.
Seit der Gründung des Vereins übernehmen wir das monatliche Gehalt für die Good Hope Mitarbeiterin Jackline, welche seit nun fast zwei Jahren das Team vor Ort tatkräftig unterstützt – zu Beginn ehrenamtlich und seit etwa 1 1/2 Jahren wird ihre Arbeit mit einem monatlichen Gehalt vergütet und wir knüpften gemeinsam mit ihr Kontakte zu Fortbildungseinrichtungen, wo sie sich mit allen Themen rund um Soziale Arbeit und Gesundheit weiterbildet.

Wie viele Kinder bei Good Hope, war Issa auf der Suche nach einer Möglichkeit auch nach der Grundschule weiterhin zu lernen, auch wenn für ihn keine Aussicht bestand eine weiterführende Schule zu besuchen. Durch unser Engagement kann der kluge und symphatische Schüler jedoch nun seit drei Jahren ein Internat für die Secondary School in der Nähe von Moshi besuchen. Er ist der Zweitbeste seiner Klasse und wird die Schule im nächsten Jahr erfolgreich beenden. Über die Möglichkeit eine Ausbildung oder das Abitur anzuschließen, berät sich Steffi aktuell mit ihm vor Ort.

 

Wie geht es Good Hope?

Das Gemeinschaftszentrum vor Ort entwickelt sich zu einer anerkannten und immer wichtigeren Anlaufstelle für Jugendliche, Familien und Bedürftige. Aktuell erhalten 32 Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren kostenfreien Unterricht bei Good Hope und es werden 46 Schülerinnen und Schüler an offiziellen Schulen unterstützt. Zudem werden 12 bedürftige Familien mit gesundheitlichen oder sozialen Problemen in ihren Häusern besucht und beraten, sowie mit Lebensmitteln und Hygieneprodukten versorgt.

 

Die von Good Hope unterstützten Jugendlichen auf der Theresia Mittelschule werden regelmäßig besucht. (Foto (c) Janine)

Trotz des großen Wachstums des Projekts bleibt Good Hope eine von Tansaniern geführte Organisation und hat in diesem Jahr besonders die Strukturen der Organisation gefestigt. Es gibt nun einen lokalen Aufsichtsrat (Board of Directors), dem Menschen aus verschiedenen Fachbereichen sowie Oliva Canada als Geschäftsführerin der Organisation beiwohnen. Unterstützt wird Good Hope zudem von einem amerikanischen und einem deutschen Beirat (Advisory Board), wobei wir als Aktion Vorwärts den deutschen Beirat stellen.

Wir freuen uns auch, von neuen Mitarbeitenden berichten zu können: Raziki und Irene.
Somit arbeiten aktuell fünf Personen fest im Projekt:
Oliva ist die Geschäftsführerin von Good Hope,
Jackline ist die Sozialarbeiterin und besonders für die Hausbesuche und Versorgung bedürftiger Menschen zuständig,
Marietha ist die Köchin von Good Hope und hauptsächlich für das Frühstücksprogramm „Fuel for Minds“ zuständig und immer im engen Kontakt mit den Jugendlichen,
Raziki ist als Lehrer für den Computer-Unterricht spezialisiert,
Irene ist als Unterstützung im Büro aktiv, Lehrkraft für Mathematik und unterstützt die internationalen Volunteers im Englischunterricht

 

Das Team und der Aufsichtsrat von Good Hope. (Foto (c) by Good Hope)
Das Computerzimmer. (Foto (c) by Good Hope)

Dank einer großzügigen Spende aus Norwegen konnte Good Hope außerdem ein Computerzimmer mit insgesamt 7 Computern einrichten, in dem Raziki die Schüler sowie Mitarbeiterinnen von Good Hope in der Handhabung von Computern unterrichtet. Die meisten von ihnen haben zuvor noch nie mit einem Laptop gearbeitet – dabei schreitet auch in Tansania die Digitalisierung voran und Computerkenntnisse sind auch hier für berufliche Tätigkeiten wichtig.

 

 

 

 

 

 

Ziele für das Jahr 2017

Im neuen Jahr werden wir weiterhin das Gehalt von Jackline übernehmen und auch Issa auf seinem weiteren Bildungsweg begleiten und unterstützen. Dabei zählen wir besonders auf eure Unterstützung, denn obwohl wir Jackline nur ein kleines Gehalt von jährlich 1000€ zahlen können, sind wir sehr auf eure regelmäßigen Spenden angewiesen. Die Ausbildungskosten für Issa steigen in jeder Klassenstufe mehr an und erreichen im Jahr 2017 bereits 1300€. Dabei könnt ihr mit einer Spende von 50 Euro bereits sehr viel erreichen, denn das würde bereits eine Person für einen halben Monat fördern.

Bereits im vergangenen Jahr haben wir euch von dem neuen Programm „Fuel for Minds“ berichtet, dem Frühstücksprogramm für die Schülerinnen und Schüler von Good Hope. Leider läuft die Finanzierung durch amerikanische Spender in diesem Jahr aus. Wir halten das Programm für sehr wichtig für den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler, welche sonst bis zum Abend mit einem leeren Magen bleiben und möchten es daher gern unterstützen. Von nur 45€ im Monat können alle 32 Jugendliche, sowie die Mitarbeitenden von Good Hope mit einem ausgewogenen Frühstück versorgt und für den Tag gestärkt werden.

 

Marietha versorgt die Schülerinnen und Schüler mit frischem Tee, frittierter Banane, Gemüse und Mango. (Foto (c) Janine)

Als sozialer Verein sind wir immer auf die Unterstützung anderer angewiesen. Wir und auch Good Hope, freuen uns immer über Sach- und Geldspenden, aber auch über ideelle Unterstützung, Anregungen oder Interessierte für ein Praktikum bei Good Hope.

Wir freuen uns sehr auf eure Fragen, Anregungen und Mails an info@aktionvorwaerts.de

Eure Vorstandschaft
Janine Häbel, Katharina Mergenthaler & Tanja Löcker
mit allen Mitgliedern von Aktion Vorwärts e.V.

Hinterlasse einen Kommentar